"Aktuelles" aus dem Schuljahr 2011 / 2012 |






Landtagsabgeordneter Nikolaus Tschenk unterrichtet an der Michael Bauer Schule |


Auf Einladung der Michael-Bauer-Schule kam es am letzten Freitag vor den Sommerferien zu einer ungewöhnlichen Konstellation. Die Zehntklässler der MBS wurden an diesem Vormittag von dem Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Stuttgart II, Nikolaus Tschenk (Bündnis 90/Die Grünen), im Fach Gemeinschaftskunde unterrichtet.

Der Deutschlehrer Florian Heinzmann hatte Teschenk bei einem Besuch im Landtag angesprochen, ob er nicht selbst eine Unterrichts-Einheit an der MBS übernehmen möchte. Der Einladung ist Tschenk gerne nachgekommen, zumal er selbst schon an der Waldorfschule in Backnang unterrichtet hat.

"Die zehnte Klasse war sehr lebendig und aktiv. Das Unterrichten hat mir sehr viel Spaß gemacht" sagte Tschenk im Anschluss an den Unterricht. Der Grünen-Polikter rezitierte zunächst gemeinsam mit der Klasse die Grundrechte aus dem Deutschen Grundgesetz, es folgte eine Einzel- und Gruppenarbeit. In der Gruppenarbeit sollten die Schüler eine Pro- und Contra-Erörterung des sogenannten Warnschuss-Arrest erarbeiten. Den "Warnschuss" möchte die Bundesregierung im Jugendrecht neu einführen. Bei bestimmen Gesetzverstößen sollen Jugendliche dadurch mit mehrwöchigen Gefängnisstrafen belegt werden. "Die Schüler konnten auswählen, ob sie Pro oder Contra für das Thema argumentieren. Man muss ja ein Stück weit von der Position überzeugt sein" sagte Tschenk. Die Schüler-Diskussion hat dem Abgeordneten sehr gut gefallen. "Da hat jeder Schüler genau zugehört".

Nikolaus Tschenk war bereits im März diesen Jahres zu Gast an der Schule und hatte der elften Klasse von seiner Arbeit im Landtag erzählt. "Ich komme gerne wieder zurück an die Michael Bauer Schule" sagte Tschnenk. Dazu wird sich in naher Zukunft sich eine Gelegenheit ergeben.









BLITZ! Zeitung wird vorerst eingestellt / BLITZ! Online wird ausgebaut |






BLITZ! erneut erfolgreich beim SPIEGEL-Wettbewerb |


BLITZ! hat beim renommierten, bundesweiten SPIEGEL-Schülerzeitungspreis 2012 zum zweiten Mal in seiner Geschichte eine Bestplatzierung in den Top 10 erreicht.

Das neu gestartete Internetportal BLITZ! Online hat es auf den 9. Platz in der Kategorie „Onlineauftritt“ geschafft. Bei über 500 Schülerzeitungen, die am diesjährigen Ausschreiben teilgenommen haben, eine Spitzenleistung.

BLITZ! Online ist im November 2011 gestartet und bringt seitdem wöchentlich auf der Seite www.blitz-medien.de informative und spannende Artikel, Videos und Fotos aus den Bereichen Politik, Kultur, Unterhaltung und Sport heraus. Durch die Integration von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter kommt die Redaktion interaktiv mit den Lesern in Kontakt.

Hannah Kleffmann ist als Chefredakteurin für das Schüler-Onlineportal verantwortlich und freut sich über den Gewinn beim SPIEGEL-Wettbewerb: „Dass wir nach so kurzer Zeit mit BLITZ! Online schon solch eine Bestplatzierung erreichen ist toll. Damit hatten wir nicht gerechnet. Das bestätigt uns, weiterhin den Onlinebereich von BLITZ! auszubauen“.

David Rau, im Vorstand von BLITZ! Medien, hat die Seite entwickelt und mit aufgebaut: „Toll, dass uns die SPIEGEL-Jury erneut bei diesem wichtigen Wettbewerb auszeichnet. Für das nächste Jahr nehmen wir uns die Top 5 vor. Ich danke herzlich Hannah Kleffmann und dem gesamten Team für diese fantastische Leistung!“.

Bereits im Jahr 2008 hatte BLITZ! mit dem neunten Platz eine Position in den Top 10 erreicht und sich gegen 1000 andere Einsendungen durchgesetzt.

Jährlich zeichnet das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL Deutschlands beste Nachwuchs-Blattmacher beim Schülerzeitungspreis aus. Seit 16 Jahren will der Hamburger Verlag damit junge Talente motivieren und die besten Nachwuchsjournalisten des Landes fördern. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmals im neuen SPIEGEL-Haus in der Hamburger HafenCity vergeben.

Bei Fragen zu BLITZ! wenden Sie sich bitte an:

Hannah Kleffmann, Chefredaktion
E-Mail: hannah.kleffmann@blitz-medien.de

David Rau, Vorstand BLITZ! Medien e.V.
E-Mail: david.rau@blitz-medien.de



Jahresarbeit von Jason Reitenberger und Lukas Isermann (Klasse 12) |


Normal!
Timo hatte es in seinem Leben bisher nicht leicht: Der Vater ist obdachlos, der Bruder gestorben und die Mutter gab ihn in eine Pflegefamilie. Zudem hat er noch mit der Versorgung eines Krokodils zu kämpfen, welches er im Wald großzieht. Das Ei hatte sein Vater ihm zum 10. Geburtstag geschenkt. Nun wird das Tier größer und gefährlicher und Timo hat ein ernsthaftes Problem...

Filmpremiere, 27. 6. 2012, 19:30 Uhr, Gymnastiksaal
Spielfilm, ca. 60 Minuten

Hier geht es zum Trailer (Videovorschau) des Spielfilms:
http://www.youtube.com/watch?v=S32RcH0ndWQ






Kartenvergabe bei den Liederabenden |


An diesem Dienstag (22. Mai) und Donnerstag (24. Mai) finden jeweils um 19:00 Uhr die beiden Liederabende der Klasse 11b im Dachsaal der Michael Bauer Schule statt. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist der Zulass in den Dachsaal nur mit einer kostenfreien Eintrittskarte möglich. Kommen Sie deswegen bitte rechtzeitig, um eine entsprechende Karte zu erhalten. Wenn alle Karten vergeben sind, ist ein Eintritt leider nicht mehr möglich. Die Karten werden ab 18:15 Uhr vergeben.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf Ihr Kommen!

Fotos von der Generalprobe des Liederabend:



Friedrich Glasl in der Michael Bauer Schule |


Am Freitag-Abend (18.05.12) war der renommierte Prof. Dr. Friedrich Glasl aus Wien in der Michael Bauer Schule zu Gast. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Dachsaal hielt der Österreicher einen Vortrag zum Thema „Die heilende Wirkung von Mediation – und was man in der Antike darüber wusste“.

Der Vortrag kann als Audio-Datei nachgehört werden. Den Link stellen wir Ihnen gerne auf Nachfrage zur Verfügung. Bitte schicken Sie uns einfach eine Mail an mail_at_davidrau.de.



Vortrag von Friedrich Glasl in der Michael Bauer Schule |

Fotoquelle: Urachhaus

Am Freitag, 18. Mai 2012 findet um 20:00 Uhr im Dachsaal der Michael Bauer Schule ein Vortrag zum Thema „Die heilende Wirkung von Mediation – und was man in der Antike darüber wusste“ von Friedrich Glasl statt. Der Österreicher ist seit vielen Jahren in der Konfliktbearbeitung und Organisationsentwicklung in internationalen Organisationen – u.a. in der  UNO – aber auch in vielen anthroposophischen Einrichtungen tätig. Seine intensive Forschungstätigkeit auf dem Feld der Konflikte und Konfliktlösungen fußt neben der Auseinandersetzung mit der aktuellen Forschung auch auf einer profunden Kenntnis der Anthroposophie.

In seinem Vortrag wird Glasl, der 1941 in Wien geboren wurde, auf die Bedeutung der inneren Haltung in Zusammenhang mit Konfliktlösungen und heilenden Aspekten einer Mediation eingehen.

Wir erhoffen uns einen interessanten und erkenntnisreichen Abend und würden uns sehr über Ihr Kommen freuen!







MBS-Schüler trifft Bundespräsident Joachim Gauck |



Seit einem Monat ist Bundespräsident Joachim Gauck nun im Amt. Für seinen ersten Besuch kam Gauck nach Baden-Württemberg, um die Städte Stuttgart, Dettenhausen und Tübingen zu besuchen.

Bei diesem Antrittsbesuch durfte ihn ein Schüler der Michael Bauer Schule begleiten. Leonhard Straub aus der 10b war in seiner Funktion als Mitglied der Schülerredaktion BLITZ! (Link: www.blitz-medien.de) und den Onlinesenders STUGGI.TV (Link: www.stuggi.tv) als Pressevertreter akkreditiert und begleitete den Präsidenten und das Geschehen hautnah vor Ort. "Es war ein einmaliges Erlebnis, bei einem solchen Staatsbesuch dabei zu sein" sagte Leonhard Straub.

Schließlich war nicht nur Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann mit von der Partie, das komplette Kabinett der Grün-Roten Landesregierung empfing Gauck in der Villa Reitzenstein, ehe es in den Stuttgarter Landtag ging, vor dem Gauck seine Begrüßungsrede hielt. Anschließend wurde die Firma Ritter Solar in Dettenhausen besichtigt, gefolgt vom Besuch der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen. Dort interviewte Leonhard Straub auch die BW-Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Gabriele Warminski-Leitheußer.
Im Tübinger Rathaus trug sich Bundespräsident Gauck zum Abschluss des Tages in das Goldene Buch der Stadt ein, die Chance nutze der Schüler gleich um auch den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer vor die Kamera zu bekommen.
Den fertigen Beitrag können Sie sich unter diesem Link (Link: http://stuggi.tv/index.php/videocenter/63-wir-waren-dabei-joachim-gauck-besucht-baden-wuerrtemberg) anschauen.



Frieder & Fridulin "Varieté" am 16.4.2012 um 20:00 Uhr |


Frieder und Fridulin (David Finscher und Raphael Mayer), Schüler der Michael Bauer Schule, sind im Rahmen ihrer Jahresarbeit mit ihrem neuen Programm „Varieté“ auf Tour. Am 16. April 2012 sind sie um 20Uhr an der Michael Bauer Schule in der Gymnastikhalle. Das Programm besteht aus Jonglage, Kabarett und weiteren clownesken und artistischen Einlagen.

Sie sind herzlich eingeladen das Projekt zu bestaunen!



Aufführung der Klasse 6b: Dick Whittington |



Am kommenden Mittwoch, den 28. März 2012 findet um 19:00 Uhr im Gymnastiksaal der Michael Bauer Schule eine englischsprachige Theateraufführung der Klasse 6b statt. | Gespielt wird das Stück „Dick Whittington“. Die Schüler haben das Stück im Englischunterricht bei Peter van der Heyden einstudiert.

Darum geht es im Stück:

Es lebte einmal ein armer Junge in dem Westen Englands. Er hieß Dick Whittington. Dick hatte viel gute Berichte über London gehörrt, also machte er sich eines Tages auf den Weg dorthin. Als er ankam, sah er dass die meisten Sachen die er gehört hatte nicht stimmten. Er lief durch die Straßen, und als er müde war schlief er auf einer Türschwelle eines reichen Händlers ein. Am nächsten morgen fragte Mr. Fitzwarren, der Händler, ob Dick für ihn in der Küche arbeiten wollte. Dick nam den Job an, aber die Köchin mochte ihn nicht. Außerdem musste er auf den Dachboden, wo es viele Ratten und Mäuser gab, schlafen. Er entschied sich eine Katze, der die Ratten und Mäuser verjagen sollt zu kaufen. Nach einer Weile fragte Mr. Fitzwarren alle seine Diener ob sie Ihm etwas geben wollten, was er dann mit einem Schiff nach Marokko schicken würde. Dort wurde die Sachen dann verkauft. Dick gab Ihm seine Katze mit. Der Sultan von Marokko lud die Schiffsmanschaft zu einem Festessen ein. Als sie anfangen wollten kamen viele Ratten und Mäuse und sie verdarben das Festessen. Da hatte der Kapitän eine Idee.........



Rückblick: Großen Medienecho auf das Rudolf-Steiner-Jahr |



In diesem Beitrag blicken wir zurück auf den 150. Geburtstag von Rudolf Steiner, der weltweit in Funk & Fernsehen beachtet wurde. Von Manile über Prag, Wien bis Kapstadt und San Francisco und Sao Paulo: Das Rudolf-Steiner-Jahr wurde in rund 400 Veranstaltungen, 40 Ausstellungen in über 30 Ländern  gefeiert.

Die internationalen Medien beschäftigten sich mit dem Steiner-Jahr und berichteten in ihren Zeitungen, Radiosendungen und Fernsehbeiträgen über das Jubiläum Steiners. Obwohl vereinzelt auch kritische Töne zu vernehmen waren, wurde Steiner differenziert und umfassend gewürdigt. Die "Süddeutsche Zeitung" titelte beispielsweise "Rudolf Steiner - das bunte Genie" auf dem Deckblatt. Die Wochenzeitung "Die Zeit" würdigte Steiner als den "einzigen deutschen Idealisten, der den Praxistest überlebt hat", und bezeichnete die Waldorfpädagogik als die "erfolgreichste pädagogische Reforminitiative  des 20. Jahrhunderts." Sogar das New Yorker "Times Magazine" berichtete bereits im Frühjahr 2012 ausführlich über die beiden großen Steiner-Ausstellungen.

Allein im deutschen Hörfunk wurde insgesamt mehr als 25 Stunden lang Steiner ausgestrahlt. Ob in einschlägigen Nachrichtensendungen und Kulturjournalen - in sämtlichen namhaften Fernsehstationen sahen in dem 150. Geburtstag Rudolfs Steiners eine nie da gewesene Berichterstattung zu verfolgen.

Quelle: Projektbüro 150 Jahre Rudolf Steiner



Rückblick auf das Pädagogische Wochenende in der MBS |


Im Rahmen des diesjährigen Pädagogischen Wochenendes war Adelheid Andrae, Waldorfschullehrerin aus Berlin, in der Michael Bauer Schule zu Gast. Am Freitagabend (9.3.) hielt sie einen Vortrag zum Thema "Frühkindliche Reflexe" und am darauf folgenden Samstag ein Seminar zum Thema.
Hier wurde die Behebung von Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten durch sachgemäße Integration frühkindlicher Reflexe für Eltern und Lehrer praktisch besprochen.

Die öffentliche Schulfeier war zudem durch die vielfältige Programmzusammenstellung eine besonderes gelungene Veranstaltung. Auch der Betrieb in der extra für den Samstag geöffneten Cafeteria lief sehr gut. Allen Helfern in der Cafeteria möchten wir an dieser Stelle einen besonderen Dank für ihr Engagement aussprechen.



BLITZ! Online ist da |



Die Vorbereitungen haben sechs Monate gedauert. Jetzt ist es soweit. BLITZ! Online ist ein Webportal, das mehrmals wöchentlich mit neuen informativen und spannenden Artikeln, Videos und Fotos gefüllt wird. Die Themen beziehen sich auf Politik, Kultur, Unterhaltung und Sport.

Seit Beginn des Jahres sind zwei Chefredakteurinnen im Einsatz, die sich allein um die BLITZ! Onlineausgabe kümmern. Hannah Kleffmann und Antonie Hellwig aus der 9b arbeiten gemeinsam mit der Redaktion an dem Portal, das auch Schüler anderer Schulen ansprechen soll. Die sozialen Medien wie Facebook und Twitter werden dabei eingebunden. Neu ist auch, dass die Leser sich aktiv am Redaktionsgeschehen beteiligen können.

Hannah Kleffmann: „BLITZ! ist für mich eine Aufgabe, die mit viel Spaß, Verantwortung und netten Leuten zu einer spannenden Herausforderung geworden ist."

BLITZ! Online ist über die Internetseite www.blitz-medien.de abrufbar.

Wer Interesse hat, als Autor bei BLITZ! Online mitzuwirken, kann sich jederzeit melden.

Hannah Kleffmann, Chefredaktion Online
E-Mail: hannah.kleffmann(at)blitz-medien.de
Mobil: 01578 - 2258650

David Rau, Vorstand BLITZ! Medien
E-Mail: david.rau(at)blitz-medien.de
Telefon: 0711 - 68689668



Schulforum am Dienstag, 14. Februar 2012 |



Der Vorbereitungskreis möchte alle Eltern, Lehrer, Oberstufenschüler und Mitarbeiter zum Schulforum am Dienstag, 14. Februar 2012 herzlich einladen. Wir beginnen bereits um 19:45 Uhr mit Eurythmie.

Herr David Rau wird sich als Zuständiger für die Öffentlichkeitsarbeit vorstellen und im Anschluss möchten wir gemeinsam über das Thema Ganztagsschule zu einem ersten Gesprächsaustausch kommen.

Bis 2018 sollen alle staatlichen Grundschulen Stuttgarts in gebundene oder teilgebundene Ganztagsschulen umgewandelt werden. Für Sie zur Vorbereitung möchten wir Ihnen die Fragen stellen: Worin liegen die Bedürfnisse der Eltern und Lehrer an einer Ganztagsschule an der MBS? Was wären Merkmale und Elemente einer kindgerechten Ganztagesschule aus Ihrer Sicht?

Am 14. Februar 2012 soll es einen Austausch zu diesem Thema geben, mit der Bitte, die gewonnenen Informationen in den einzelnen Elternabenden zu besprechen. Beim Schulforum am 20.03. 2012 soll durch Ihre Rückmeldung ein erstes Stimmungs- und Meinungsbild der Eltern an das Lehrerkollegium weitergegeben werden.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch am 14. Februar 2012, bereits ab 19:45 Uhr. Der Veranstaltungsort wird an der Tafel im Foyer noch bekannt gegeben.



Veranstaltung der Stuttgarter Nachrichten „FORUM BILDUNG“ an der Freien Waldorfschule Uhlandshöhe |



Bildung ist die große soziale Frage unserer Zeit | heißt es im Koalitionsvertrag, den die Grünen und die SPD nach ihrem Wahlsieg im März 2011 ausgehandelt haben.
Das hat die Stuttgarter Nachrichten dazu veranlasst, eine Veranstaltungsreihe „Forum Bildung“ für ihre Leser und alle Interessierten in Stuttgarter Bildungseinrichtungen zu starten. Die Podiumsdiskussionen haben jeweils ein Schwerpunktthema im Mittelpunkt.
So ist die Uhlandshöhe, stellvertretend für alle Schulen in privater Tägerschaft, gebeten worden, am 6. März 2012 den Abschluss dieser Veranstaltungen zu machen.

Die Einladung können Sie hier downloaden: PDF-Download



Impressionen des Klassenspiels der Klasse 12b. (Dreigroschenoper) |

Leichte Volkstänze zum Mitmachen |



Für alle Tanzlustigen (Erwachsenen) | Leichte Volkstänze zum Mitmachen
wann: Fr. 27.1.12 um 19.00 Uhr im Dachsaal
Musik: Ulrike Tschachotin
Leitung: Birgit Schilling
Unkostenbeitrag erbeten



Schulforum - Thema: Schule in Selbstverwaltung |



Das nächste Schulforum findet am Dienstag, den 24. Januar 2012 um 19.30 Uhr mit einem kleinen Neujahrsempfang statt. Ab 20.00 Uhr wird unser Hauptthema dann sein:

Schule in Selbstverwaltung Modelle und Wege der Selbstverwaltung: Elternsein, Lehrersein, Waldorfsein
Hierzu lädt der Vorbereitungskreis alle Eltern der Schule heute ein. Zu diesem Thema konnten wir Herrn Mathias Maurer als Referent gewinnen. Herr Maurer ist in der ständigen Redaktion der Erziehungskunst und verfügt über einen weitreichenden Einblick in Formen der Selbstverwaltung an Waldorfschulen.



SEKEM-Vortragsveranstaltung mit Dr. Bruno Sandkühler |



Am kommenden Freitag, 20. Januar, findet um 19:30 Uhr im Kursaal Bad Cannstatt eine Vortragsveranstaltung der SEKEM-Initiative und der Stadt Stuttgart statt. Ein Jahr nach der Revolution in Ägypten soll der Frage nachgegangen werden, wo das Land heute steht und wie die weitere Entwicklung gestaltet werden kann. Es erwarten Sie eine Podiumsdiskussion und Impulsvorträge namhafter Redner. Dabei sein wird auch Dr. Bruno Sandkühler, der an diesem Abend einen Blick auf die Zivilgesellschaft werden möchte. Der Verein SEKEM kümmert sich um Entwicklungshilfe für die an der Armutsgrenze lebende Bevölkerung in Ägypten.

Einlass zu dieser sehr interessanten Veranstaltung ist um 18:30 Uhr am Königsplatz 1, 70372 Stuttgart.



Stimme und Leier - ein Hörweg durch die Zeiten |






Oberufer Weihnachtsspiele |


Eine besondere Einstimmung auf die Weihnachtstage können Sie durch die Urbilder der Oberufer Weihnachtsspiele erleben.
Auch in diesem Jahr kommen alle drei Spiele zur Aufführung, worüber wir uns sehr freuen, da dies keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Vielleicht können Sie es ja einrichten, trotz der vor-weihnachtlichen Terminfülle, sich die Zeit für ein bisschen Ruhe  und Besinnlichkeit zu nehmen!
Die schauspielenden Eltern und Lehrer freuen sich über Ihren Besuch.

Termine:
Freitag, 16.12.2011 um 19:30 Uhr Paradeis- und Christgeburtspiel
Samstag, 17.12.2011 um 19:30 Uhr Dreikönigspiel



Pädagogisches Wochenende der Klasse 1a |



Vor den Herbstferien, vom 27. – 30. 10. waren Schüler und Eltern  der Klasse 1a in Ehningen bei Herrenberg zum pädagogischen Wochenende. Am Vormittag hatten die Schüler Unterricht, bei dem die Eltern zum Teil hospitierten, im Elternkurs arbeitete Frau Roth zur Heileurythmie und am Abend beschäftigten wir uns mit dem Thema „Kinderbesprechung“.
Am Nachmittag schmeckte der Kaffee mit den herrlichen selbstgebackenen Kuchen draußen in der Sonne. Anschließend fanden bei wunderschönem Spätherbstwetter Spaziergänge in den Wald  zum nahegelegenen  Waldspielplatz oder zu den Bauernhöfen der Umgebung statt. Es wurden Laternen gebastelt, das Laternenlaufen endete mit einem großen Feuer auf dem Waldspielplatz.
Rückmeldungen der Eltern: Es war total anstrengend, aber: Wir sind uns wie ein Magnet nahe gekommen; die Klasse ist sich viel näher gekommen; Komplettpaket; man wird toleranter; es ist ein gutes Gefühl; Hintergründe zu kennen, ist wichtig…                                            
I. Rysavy




Ausstellung in der Vitrine |



Oktober 2011 | Arbeiten aus dem Werk-, Handarbeits- und Hauptunterricht der Klasse 5b. Schuljahr 2010/2011



Klassenübergreifende Physikepoche - klassenübergreifender Elternabend |


20.09.2011 | Die drei 6ten Klassen arbeiten eng zusammen. Die Förderklasse, die Großklasse und die "Balkonklasse" beschäftigen sich mit Physik im Hauptunterricht. Gemeinsame Projekte verstärken ein gegenseitiges Wahrnehmen und Verstehen. Ein gemeinsamer Elternabend mit dem Klangkünstler Jochen Fassbender führte die Eltern der drei Klassen zusammen und brachte allen Beteiligten "unerhörte" Klangerlebnisse. Ein gelungener Abend!